Webinare

“Umgang mit Sterben, Tod und Trauer
in der Altenpflege”

Sterben, Tod und Trauer sind gesellschaftliche Tabuthemen und in der alltäglichen
Konfrontation damit sind Pflegekräfte in der Altenpflege oftmals belastet und auf
sich selbst gestellt.
In diesem Seminar gibt es ausreichend Raum, um individuelle Fragen und
Erfahrungen auszutauschen. Es werden konkrete Fallbeispiele besprochen und
durch Informationen und Impulse ergänzt.

Inhalte

  • Sterbe- und Trauerprozesse
  • Gefühle und Bedürfnisse
  • Selbstfürsorge
  • Wertschätzung im Team
  • Konstruktives Kommunizieren
  • Umgang mit Patienten und Angehörigen

Durch die Reflexion der eigenen Arbeit und neue Perspektiven können die
Teilnehmer/ innen eine stabile und klare Haltung im Beruf einnehmen.

DOZENTIN
Eva Vogt
Dipl. Kulturpädagogin
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Trauerbegleiterin, Mediatorin

TERMIN
19.Oktober.2022
10:00 – 16:30 Uhr

FORTBILDUNGSORT
Bildungswerkstatt-Pflege
Am Bassin 8/ 1. OG
14467 Potsdam

Flyer als PDF

„TYPISCHE HAFTUNGSSITUATIONEN
IM BEREICH DER PFLEGE UND AKTUELLE
ENTWICKLUNGEN“

Ziele der Fortbildung
Die Teilnehmer/ innen wissen, wie Sie sich bei der Ausübung Ihres Berufs
juristisch richtig verhalten, welche Sofortmaßnahmen Sie einleiten müssen und
wie Sie sich selbst vor schwerwiegenden Folgen schützen können.

Inhalte

  • Überblick über das Haftungssystem
  • Grundlagen
  • Haftungsrelevante Handlungen in der (ambulanten) und Stationären Pflege
  • Folgen der Haftung
  • Definition der Fahrlässigkeit
  • Besondere Haftungsbereiche
  • Rechtsschutzmöglichkeiten bei geltend gemachten Haftungsansprüchen
  • aktuelle Fallbeispiele
  • Delegation von ärztlichen Aufgaben an die Pflegekräfte
  • Übernahme und Durchführungsverantwortung
  • Verantwortung der verantwortlichen Pflegekraft für das Versagen Dritter
  • Rechtl. Rahmenbedingungen in der Dokumentation der Pflege
  • Dokumentation von Pflegefehlern
  • Datenschutz und Schweigepflicht in der Pflege
  • Strafrechtliche Haftung der Pflege im Gesundheitswesen
  • Straftatbestände
  • Schuld, Rechtfertigung und Schuldausschließung
  • Aufklärung und Einwilligung des Patienten/ Bewohners
    und viele ausgewählte Fallbeispiele

REFRENT
STEPHAN LAMPE
Jurist im Bereich Medizinrecht


KURSORGANISATION
Bildungswerkstatt-Pflege
JANA ADLER-PORZEZINSKI
0152-29376508

Termin
21.10.2022 09:00 – 16:00 Uhr

FORTBILDUNGSORT
Bildungswerkstatt-Pflege
Am Bassin 8/ 1. OG
14467 Potsdam

Kosten pro TN
159,00 €
– inkl. Seminarunterlagen
– inkl. TN Bescheinigung

Flyer als PDF

Ziel

Beleidigungen, Frechheiten, Übergriffe – Das sind leider keine Einzelfälle in der Pflege. Betroffen sind sowohl Ärzte als auch Pflegekräfte. Wie kann der Alltag im Krankenhaus also gewaltfreier werden? Ärzte und Pflegepersonal erfahren hier, wie der Alltag gewaltfreier verlaufen kann, statt weiterhin hilflos Situationen ausgeliefert zu sein, in denen sie Gewalt erleben müssen.

inhaltliche Themenschwerpunkte

  • Besondere Risikosituationen im Berufsalltag
  • Ursachen, Auslöser und Dynamik von Aggression
  • Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen im Berufsalltag
  • Verbale und nonverbale Deeskalation
  • Umgang mit verbalen Drohungen und Drohverhalten
  • Vorgehen bei sexueller Belästigung und Gewalt
  • Stressbewältigung in akuten Konfliktsituationen
  • Belastende Erfahrungen besser verarbeiten
  • Eigensicherung und Befreiung bei drohenden physischen Angriffen

Das Seminar ist aktiv und praxisnah aufgebaut. Theoretische und praktische Inhalte können in Form eines Workshops geübt und besprochen werden. Die Teilnehmer*innen arbeiten inhaltlich in diesem Seminar mit ihren beruflichen Alltagsbelastungen und Krisensituationen.

T r a i n e r
H e n r y M a t u s c h k e
D e e s k a l a t i o n s t r a i n e r
K r a n k e n p f l e g e r

TERMIN
30.11.2022
09:00 – 16:00 Uhr
inkl. Seminarunterlagen und
TN-Bescheinigung mit den
Fortbildungspunkte der RbP

FORTBILDUNGSORT
ODER-SPREE KRANKENHAUS
Schützenstr. 28,
15848 Beeskow
Schulungsraum

Seminarkosten/ TN
149,00 €

Flyer als PDF

Das EKG ist ein wichtiger Bestandteil in Funktionsabteilungen und Intensivstationen. Gerade in Notfallsituationen kann eine umfassende Kenntnis physiologischer und insbesondere pathologischer EKG Veränderungen eine entscheidende Hilfe bei der Diagnostik kardialer Erkrankungen sein.

Unser EKG Training richtet sich speziell an ärztliches sowie Assistenzpersonal in Funktionsabteilungen, Praxen sowie Intensivstationen und ist für Teilnehmer/ innen konzipiert, die beruflich mit einem EKG konfrontiert werden und tiefer in die Materie einsteigen möchten.

Ziel des Kurses ist es, dass ein Notfall-EKG schnell und sicher interpretiert wird und adäquate Maßnahmen eingeleitet werden.

Inhalte

  • Grundlagen des kardiovaskulären Systems
  • Großer und kleiner Kreislauf
  • Anatomie und Physiologie
  • Hämodynamik
  • Die Herzzelle
  • Elektrophysiologie
  • Erregungsbildung und Erregungsweiterleitung
  • Das Elektrokardiogramm
  • Ableitungsarten
  • Pathophysiologie
  • Verschiedene Herzrhythmusstörungen
  • Defibrillation
  • Pharmakologie (medikamentöser Einsatz)

FACHLICHE LEITUNG
Matthias Knorr
Fachkrankenpfleger Anästhesie und Intensivpflege
Fachweiterbildung zur Leitung von Funktionseinheiten
Instruktor Basic Life Support (BLS) und Adult Advanced Life Support (ALS)

TERMIN
30.11.2022 09:00 16:00 Uhr

FORTBILDUNGSORT
Bildungswerkstatt-Pflege
Am Bassin 8/ 1. OG
14467 Potsdam

Seminarkosten/ TN
149
inkl. Seminarunterlagen/ Getränken und gesundem Pausenbrot
inkl. TNBescheinigung mit den Punkten der RbP
die Fortbildung ist umsatztsteuerbefreit

Flyer als PDF

DELIR MANAGEMENT
EINE HERAUSFORDERUNG IN DER PFLEGERISCHEN VERSORGUNG

Zielstellung

Beim Delir handelt es sich um ein potenziell reversibles Syndrom, das eine Kaskade von Ereignissen nach sich ziehen kann wie z.B eine höhere Verweildauer im Krankenhaus, eine Erhöhung der Mortalität oder kognitive Störungen nach dem Krankenhausaufenthalt.

Da ein Delir oft zu spät erkannt wird, aber eine große Herausforderung für das Team darstellt, ist es sinnvoll und unerlässlich sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Fortbildungsinhalte

  • Einführung in die Thematik mit Pathophysiologie Symptome/C19 Differenzialdiagnosen
  • auslösende Faktoren/Risikofaktoren
  • den Umgang mit Scores lernen
  • Delir Management/ Delir Prävention
  • alltäglicher Umgang mit Patienten mit Delir und Ihren Angehörigen

REFERENT
MATTHIAS KNORR
Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivpflege
OPManager/ Pflegedienstleiter


KURSORGANISATION
BildungswerkstattPflege
JANA ADLERPORZEZINSKI
0331704 482 65
0152293 765 08

TERMINE
15.03.2023
12.10.2023

FORTBILDUNGSORT
Bildungswerkstatt-Pflege
Am Bassin 8/ 1. OG
14467 Potsdam

Anfrage über Kontaktformular