Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

in Krankenhäusern bzw. in Pflegeeinrichtungen begleiten

In diesem Workshop werden persönliche Erfahrungen ausgetauscht und durch Fachinformationen und neue Perspektiven ergänzt , die zu einer stabilen und klaren Haltung im Beruf beitragen.

Inhaltliche Schwerpunkte

– Sterben und Tod sind gesellschaftliche Tabuthemen und in der alltäglichen Konfrontation damit sind Pflegekräfte oftmals belastet und auf sich selbst gestellt.
– Durch den moderierten Erfahrungsaustausch kommen Licht und Luft an die komplexen Themen.
– Was denke ich über den Tod? Wie laufen Sterbe- und Trauerprozesse ab?
– Wie kann ich in meiner Arbeit gut für mich sorgen? – Wie kann ich mit allen Beteiligten auf konstruktive und wohltuende Weise kommunizieren?

Zielgruppe

Pflegepersonal aus allen Bereichen des Gesundheitswesens (max. 7 Teilnehmer)

Kosten

199,00 € pro Teilnehmer/ pro Tag
– inkl. Pausengetränke, biovital Snack und TN Bescheinigung mit den Punkten der RbP
– zzgl. 19% Mwst.

Leitung Eva Vogt
Dipl. Kulturpädagogin, Heilpraktikerin für Psychotherapie Trauerbegleiterin, Mediatorin

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.